• Sonntag , 30 April 2017

Apple-Produkte die insgesamt $1,5 Millionen wert sind – so sehen sie aus!

Apple hat in den letzten 40 Jahren unglaubliche und weltverändernde Technik auf den Markt gebracht! Neben den normalen Serienprodukten gab es auch hin und wieder die ein oder andere Special-Edition eines Geräts. Der Wert dieser Spezialeditionen reicht von einfachen Beträgen die für jeden bezahlbar sind bis hin zu den Preisen eines Lamborghini.

Wir zeigen euch ein paar dieser Apple-Sammlerstücke, von denen ihr vielleicht heute sogar noch ein paar erwerben könnt!

 

iPod US Special Edition

fourth-gen-U2-iPod

Quelle: dome8.com

2004 brachte Apple mit der Band U2 eine Special-Edition des iPods raus. Der iPod hatte ein rotes Klickrädchen, ein schwarzes Gehäuse und die Signaturen der U2-Bandmitglieder auf der gespiegelten Rückseite.

Der Kauf des $349-Geräts brachte einem auch einen $50 Rabatt auf die Sammlung „The Complete U2“, ein digitales Box-Set mit über 400 Songs der gesamten Band-Diskographie. Zwei Jahre später veröffentlichte Apple eine weitere Version des U2-iPods mit 30 anstatt 20GB Speicher und einem 30 Minuten-Gutschein für exklusives Bandmaterial für insgesamt $329.

Wie wir wissen hat Apple den iPod Classic vor einigen Jahren aus ihrer Produktpalette verbannt. Den U2-iPod kann man jedoch immer mal wieder auf eBay finden, für einen kleinen Betrag von ca. $80.

 

Apple IIGS Woz Edition

GS-WozEdition

Quelle: Rarecpus

Auch wenn dieser Apple Mac ziemliche Ähnlichkeit mit seinen Vorgängern hat, führte der Apple IIGS die Liste der PCs an. Der IIGS (Graphic and Sound) kam 1986 raus und war der letzte Apple II Computer der Serie. Er war der erste Apple Computer mit einem Farb-Interface und hatte ebenfalls einen speziellen LSI-Chip von dem Entwickler Steve Wozniak integriert. Zum Gedenken an das 10-jährige Apple II-Jubiläum wurden 50.000 Stück einer Spezial-Edition mit Steven Wozniak’s Signatur produziert.

Bis 1992 war der Apple IIGS einer der stärksten Computer die es zu kaufen gab und einer der revolutionärsten auf dem gesamten Markt. Heute kann man, unter anderem auch gelegentlich die Special Edition von Woz, für einen Preis von $400-600 finden.

 

20th Anniversary Macintosh

Twentieth_Anniversary_Macintosh

Apple hat mit neben seinen All-in-One Computer selten sowas entwickelt wie den 20th Anniversary Macintosh (TAM). Designed von Apple bekannten Mitarbeiter Jony Ive, besaß der Macintosh ein 12.1-Zoll LCD-Display mit 16-Bit Farbreichweite. Die Vorderseite bot ein vertikales CD-ROM Laufwerk, ein Disketten-Laufwerk und zwei Lautsprecher.

Eine separate Basiseinheit diente als Subwoofer und vervollständigte das Bose Soundsystem des TAM. Die Tastatur hatte ein eingebautes Trackpad und sogar Handgelenkauflagen aus Leder. Zusätzlich gab es sogar eine Fernbedienung für TV und Radio für den Computer.

Zu Apple’s 20. Geburtstag im Jahr 1997 wurde der TAM veröffentlicht und kostete ordentliche $7.500. Von den Geräten wurden lediglich 12.000 Stück produziert die in 5 Ländern verfügbar waren. Im März 1998 wurde das Produkt wieder eingestellt und der Preis auf günstige(re) $1.995 reduziert.

Auch wenn das Gerät heute kaum noch Leistung bzw. neue Software anwenden kann, ist es für einen Schreibtisch dennoch irgendwie stylisch. Manchmal findet man es sogar noch in ganz gutem Zustand – für rund $3.000.

 

Product (RED) Mac Pro

Er sieht aus wie eine Cola-Dose ohne Aufschrift.

Apple brachte bereits einige Produkte der (RED)-Linie raus, inklusive iPods, iOS Cover oder eine Apple Watch. Die RED-Line sollte Bewusstsein und Gelder einbringen um die Krankheit AIDS in Afrika zu bekämpfen. Doch das einzige wirklich herausstechende Produkt dieser Serie ist der rote Mac Pro.

Das zylinderförmige Gehäuse der zweiten Generation des Mac Pro erlaubte Apple einen 12-Kern Xeon Prozessor und zwei Grafikeinheiten zu verbauen, was dem Gerät die doppelte Leistung als seinen Vorgänger brachte.

Die beiden Apple-Designer Jony Ive und Marc Newson entwickelten diesen einzigartigen roten Diamanten, der bei einer Auktion einen unglaublichen Betrag von $977.000 einbrachte!

Wahrscheinlich hat er dadurch gleichzeitig den Status erlangt, der teuerste PC der Welt zu sein.

 

Solid Rose Gold Earpods

apple-solid-rose-gold-earpods-xl

Quelle: uncrate.com 

Welche sind die teuersten Kopfhörer die du kennst? Die fetten Beats die heute Apple für $300 das Stück verkauft? Wir müssen euch mitteilen, dass diese sind im Gegensatz zu den rosegoldenen Solid Earpods noch ein reiner Witz sind.

Die Solid Rose Gold Earpods werden sich wahrscheinlich noch nicht mal besser anhören als ein normales Paar Earpods, die du und ich zu deinem iPhone dazubekommen. Garantiert sind dagegen die Blicke und Verwunderungen derer die wissen, dass du mit Apple Solid Rose Gold Earpods im Wert von $25.000 rumläufst, anstatt einfach mit $29 Earpods vom iPhone 5.

Zu der RED-Auktion im Jahre 2013 wurden auch diese Earpods speziell von den Designern Jony Ive und Marc Newson angefertigt und versteigert. Der Unterschied bei dem Produkt ist, dass sie mit 18k Rosegold handgefertigt wurden. Sotheby’s bewertete die Kopfhörer bei ihrer Auktion auf einen Betrag zwischen $20.000 und $25.000. Damit lagen sie aber gehörig falsch. Im Jahr 2013 wurden die Earpods für wahnsinnige $461.000 verkauft!

Wenn du solche Teile besitzt, solltest du lieber ganz hervorragende Musik hören.

 

Colorware iMac Retro

Du willst die heutige PC-Leistung mit der Schönheit von Apple’s Produktdesign aus den 80ern? Colorware kriegt das hin.

Neben individueller Ausstattung des Geräts bekommt man hier vor allem einen 27-Zoll Retina 5k iMac im cremiger Vanilla-Farbe und Apple Logo im Regenbogen-Style. Eine ebenso in dem Stil designte Tastaturen sowie Tastatur gibt es zum iMac dazu.

Mit bester Hardwarekonfiguration (4Ghz i7-CPU, 64GB RAM, 1TB SSD und 4GB AMD Radeon) hat der iMac einen Gesamtwert von $5.899.

 

 

 

Der Gesamtwert dieser paar Produkte liegt bereits über $1.5 Millionen. Natürlich waren hier die Design-Produkte der (RED)-Linie für die Charity-Auktionen sehr ausschlaggebend. Dennoch interessant zu sehen, wie wertvoll einige Apple-Produkte sein können.

Ähnliche Beiträge