• Montag , 26 Juni 2017

Apple testet Li-Fi, das 100x schneller ist als WLAN

Apple Insider berichtet, dass Apple aktuell eine Übertragungstechnik testet, die sich „Li-Fi“ nennt und äußerst schnell ist. Apple Inside bezieht sich dabei auf einen Programmcode von Apples mobilem Betriebssystem iOS 9.1.

Li-Fi ist allerdings schon seit längerem bekannt, es wurde von dem deutschen Forscher Harald Haas an der University of Edinburgh 2011 bereits erstmalig demonstriert und seither in einigen Firmen getestet. Die Technologie hat den großen Vorteil, dass sie etwa 100 Mal schneller ist als WLAN und somit eine Geschwindigkeit von bis zu 224 Gigabit pro Sekunde erreicht. Die Technologie funktioniert ähnlich wie Infrarot im Spektrum des Lichts auf sehr kurze Distanz.

Aktuell unklar ist, wie Apple die Technologie verwenden will bzw. wird. Auch die Frage, ob Li-Fi bereits beim iPhone 7 zum Einsatz kommen kann, ist aktuell unklar. Bisher gibt es keine Geräte auf dem Markt, die mit der neuen Technologie arbeiten bzw. diese nutzen. Allerdings kann man sich gut vorstellen, dass diese schnelle Technologie im Heimnetzwerk zum Einsatz kommt und man so z.B. mit dem Apple TV kommunizieren kann: durch die hohe Datengeschwindigkeit kann der Film vom iPhone binnen Sekunden an den Apple TV zur Wiedergabe geschickt werden. Allerdings ist das nur eine reine Spekulation…

…doch Apple hat bereits 2013 ein Patent beantragt bei dem das Unternehmen von einer „optischen Modulation mit Hilfe eines Bildsensors“ spricht. Hier wird die Kamera des iPhones genutzt, um Daten durch Licht zu übertragen – das ist eine Technologie, die mit Li-Fi Realität werden könnte…

💡 Wusstest Du schon, dass es auf unserem Kleinanzeigenportal Clappifieds.de eine Vielzahl von Apple-Produkten gibt, die von Händlern in deiner Umgebung zum Verkauf angeboten werden – egal ob neu oder gebraucht, ob iPhone oder iPod, Mac oder Macbook bis hin zum Zubehör.

Beitragsbild: Quelle: Pixabay, susanmoore1825, Lizenz CC0 Public Domain

Ähnliche Beiträge