• Mittwoch , 28 Juni 2017

CleverDrive & Drivebot: so wird euer altes Auto zu einem SmartCar!

CleverDrive analysiert Spritverbrauch, Fahrverhalten und Motorprobleme

Ein Auto-Adapter an der OBD2-Schnittstelle macht (alte) Autos zu Smart-Cars, das mit dazugehöriger iPhone-App eine detaillierte Diagnose zum eigenen Auto liefert: CleverDrive, das bis November 2015 in einer Kickstarter-Kampagne lief, liefert Infos zu Spritverbrauch, Motorproblemen und Fahrverhalten. Das aus Deutschland stammende Unternehmen arbeitet derzeit noch an dem Konzept.

xxxxxx

Quelle: www.cleverdrive-app.de

Auch Telemetrie Daten werden gesammelt und können via App zur Verfügung gestellt werden. Damit kann man „clever driven“, denn auf Fehler kann schneller reagiert werden und mit Anpassung des eigenen Fahrverhaltens kann man sogar Sprit sparen. Zudem liefert die App Infos zu günstigen Tankstellen auf der Strecke.

Das System befindet sich noch in der Entwicklung, soll aber bald fertiggestellt werden. Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr euch über die Website in den Newsletter eintragen.

Nächste Woche stellen wir euch ein asiatisches System vor, das ihr bereits kaufen könnt.

Drivebot – ein elektronischer Automechaniker für überall

Automechaniker werden meist erst gerufen, wenn man mitten in der Pampa steht und der Wagen liegengeblieben ist. Häufig fallen Pkw-Laien Probleme im Vorfeld nicht auf und der Wagen bleibt erst stehen, wenn es zu spät ist – eine kostspielige Reparatur ist dann nötig. Selbst Hand anlegen ist mittlerweile in neuen Autos sehr schwer, denn ohne elektronische Schadensauslese geht nichts mehr. Da haben fünf thailändische Ingenieure angesetzt und mit Drivebot ein Analysegerät entwickelt. Drivebot kann vom Fahrer mit der OBD-2-Diagnoosebuchse mit dem Fahrzeug verbunden werden und meldet sich dann via App, wenn Probleme am Pkw auftreten.

Bei kleineren Problemen gibt die kostenlose iOS-App Hinweise zu persönlichen Lösungen, ist z.B. der Reifendruck zu niedrig, weißt sie einen drauf hin, dass man eine Tankstelle aufsuchen soll und die Reifen aufpumpen soll. Treten konkrete Probleme auf, nennt das Analysetool das konkrete Problem und empfiehlt einen Mechaniker. Dies kann der Kunde in der Preisverhandlung mit seiner Kfz-Werkstatt einsetzen. Die App sagt einem zudem, ob das Auto noch in der Lage ist den Weg zur Reparatur auf sich zu nehmen oder ob man ein Abschleppdienst benötigt.

Analyse des persönlichen Fahrstils

Auch die eigenen praktischen Fähigkeiten werden durch das Analysetool unter die Lupe genommen: Fahrstil und Routenwahl wird untersucht – so erhält man Infos zu effizienterem und kostensparenderem Fahren.

Auf der Crowdfunding-Seite Indiegogo sollte für Drivebot ursprünglich 35.000 Dollar eingesammelt werden, das wurde aber bereits nach wenigen Woche übertroffen. Aktuell ist das Analysegerät auf Amazon erhältlich oder der Website von Drivebot für rund 65 Euro.

💡 Wusstest Du schon, dass es auf unserem Kleinanzeigenportal Clappifieds.de eine Vielzahl von Apple-Produkten gibt, die von Händlern in deiner Umgebung zum Verkauf angeboten werden – egal ob neu oder gebraucht, ob iPhone oder iPod, Mac oder Macbook bis hin zum Zubehör.

Beitragsbild: Quelle: Pixabay, Unsplash, Lizenz CC0 Public Domain

Ähnliche Beiträge