• Freitag , 28 April 2017

Dein altes iPhone als Babyphone

Weihnachten steht vor der Tür und für viele hat der Weihnachtsmann ein neues iPhone 6s (Plus) im Gepäck. Wer nicht weiß, was er mit seinem alten, aber noch funktionsfähigen iPhone machen soll, für den haben wir hier eine tolle Idee.

Das alte Smartphone ist eine noch wertvolle Ressource, zwar bringt auch noch mit ein paar Kratzern bei einem Wiederverkauf gutes Geld, wer jedoch sehr daran hängt, kann es sinnvoll für eigene Zwecke einsetzen, so z.B. in unserer heutigen Anleitung als Babyphone – Voraussetzung ist dass auch bereits ein Baby da ist.

Während klassische Babyphones aus Kleinkindergeschäften große Schwierigkeit mit der Reichweite haben, schafft das iPhone da andere Dimensionen. Ausgediente iPhones können mit der entsprechenden App die Übertragungsreichweite vergrößern und einen größeren Abstand zwischen Sender und Empfänger überbrücken. Dabei haben passende Babyphone-Apps interessante Features – z.B. können spezielle Apps, die den Schlaf des Babys überwachen bei Geräuschen eine vorab eingestellte Mobilnummer kontaktieren und einen darauf aufmerksam machen.

Die unterschiedlichen Apps für Babyphones funktionieren alle nach dem gleichen Prinzip: ein iPhone agiert als Sender und wird mit der installierten App ans Kinderbett gelegt, bei Geräuschen registriert der Frequenzmesser innerhalb der App die Unruhe und sendet nach Überschreiten eines vorab festgelegten Richtwerts das Empfängergerät. Das Sendegerät überträgt dann die Geräusche. Voraussetzung ist, dass die verwendeten Geräte ein Betriebssystem benötigen, sprich iOS bei Apple, dann kann das iPhone, das iPad oder auch der iPod zum Einsatz kommen. Wer es nur im hausinternen WLAN-Netz einsetzt, benötigt keine SIM Karte – solltet ihr jedoch eine Überwachung auf größere Entfernungen benötigen, lässt sich das mit einer pre-paid SIM leicht lösen.

Funktionsweise eines iOS-Babyphones

Beispielhaft an der App „BabyPhone Duo (VolP) erklärt, zeigen wir Euch wie man sein iPhone, iPad oder auch den iPod als Babyphone verwenden kann. Die App ist für aktuell 3,99 Euro im iTunes-Store erhältlich, und somit noch um ein Vielfaches günstiger als normale Babyphones. Du brauchst zwei iOS-Geräte und lädst auf beide verwendete Geräte die App. Dann definiert man im Installations-Wizard welches Gerät Empfänger und welches Sender sein soll. Das Tool wechselt bei einer gewissen Reichweite direkt von WIFI automatisch in das mobile Datennetz. Vorteil ist, dass man innerhalb der WLAN-Funktion Live-Video-Streaming nutzen kann, ansonsten kann man sich in den anderen Netzwerken jederzeit ein Foto des Kleinen schicken lassen, mit entsprechend Empfang und einem guten 3G/LTE Netz lässt sich auch per Distanz über Video überwachen. Die App informiert automatisch über Vibration und Alarm, wenn das Kind Geräusche macht – dank der Zwei-Wege-Kommunikation kann man dann direkt mit seinem Kind sprechen bzw. beruhigen. Die App-Verbindung ist stabil und läuft im Hintergrund immer weiter, auch wenn man den Empfänger versehentlich ausschaltet. Auch Anrufe, SMS oder Mails unterbrechen die Überwachung nicht.

Vor- und Nachteile des iPhone-Babyphone

Klarer Vorteil des iPhones gegenüber einem klassischen Babyphone ist die höhere Reichweite, so kann man auch schnell zum Bäcker und seine eigenen vier Wände verlassen, hat aber trotzdem noch alles im Blick. Auch die Anschaffungskosten sind gering, den lediglich eine Babyphone-App und die Kosten für den Mobilfunktarif sind nötig – vorausgesetzt man hat noch ein altes iOS Gerät. Auch die Strahlungen sind bei einem iOS-Babyphone niedriger, da das klassische Babyphone dauerhaft sendet und somit Strahlung abgibt, das iPhone allerdings nur wenn Geräusche auftreten. Nachteil ist, dass einige Apps im Dunkeln Probleme haben Bilder und Videos sichtbar zu machen. Einige Apps bietet bereits einen Infrarot-Sensor um hier entgegen zu wirken.

Das ist eine sinnvolle Alternative sein altes Apple-Gerät weiterzuverwenden. Kennt Ihr noch weitere sinnvolle Alternativen?

💡Wusstest Du schon, dass Clappifieds.de auch ein Marktplatz für Apple-Produkte ist. Auf unserem Kleinanzeigenportal gibt es eine Vielzahl von Apple-Produkten, die von Privatpersonen zum Verkauf angeboten werden – egal ob neu oder gebraucht, ob iPhone oder iPod, Mac oder Macbook bis hin zum Zubehör. Zudem können Verkäufer ihr altes iPhone o.a. kostenlos auf unserem Kleinanzeigenportal schnell und erfolgreich verkaufen.

Beitragsbild Quelle: Pixabay, PublicDomainPictures, Lizenz CC0 Public Domain

Ähnliche Beiträge