• Sonntag , 30 April 2017

Fitness-Coach: Apple Watch und die passenden Apps für Männer!

Apple Watch als Fitness-Coach

Großer aktueller Lifestyle-Trend ist ein wachsendes Fitness-Bewusstsein, Gesundheit wird immer wichtiger, um jung und fit zu bleiben. Optimal unterstützt wird man dabei von der Apple Watch. Wenn Sie noch nicht wissen, wie die Smartwatch von Apple Sie auf Trab bringt und fit macht, sind Sie hier genau richtig…

Die Apple Watch prüft in der Aktivität-App Geschlecht, Gewicht und Größe. Auf Basis dieser Daten wird das tägliche Aktivitätsniveau errechnet. Natürlich ist es hier nicht unbedingt clever sich einige Kilo von der Hüfte zu schummeln – allerdings endet das für einen selbst frustrierend, also: ehrlich sein!

Jede Stunde bekommt der Träger eine Erinnerung auf seine Apple Watch, wenn er sich zu wenig bewegt und im vier-Stunden-Rhythmus bekommt man mitgeteilt, was der Kalorienverbrauch und das Aktivitätsniveau zum bisherigen Tag zu vermelden hat!

Beim Wischen der Uhr von unten nach oben gelangt man zu den Checks und zu den Aktivitäts-Ringen. Aktivitäts-Ringe? Was ist das? – Es gibt drei in den Farbe Blau, Rot und Grün mit unterschiedlichen Bedeutungen. Rot zeigt einem die bisher verbrannten Kalorien an, grün das Training des aktuellen Tags und blau macht einen darauf aufmerksam seit wie vielen Stunden man nicht gegessen hat – guter Ansporn um auf Arbeit nicht direkt wieder in die Keksdose zu langen…  Zudem kann man das Kalorienverbrauchsziel, das standardmäßig bei 550 Kilokalorien liegt, entsprechend anpassen.

Die Kalorien-Berechnung nimmt an Genauigkeit zu, wenn man das iPhone mit sich führt: im Freien kann die Watch vom GPS-Signal des iPhones profitieren und muss sich nicht allein auf Ihre Herzschlag-Sensoren verlassen. Bevor man mit seinem Lauf startet kann man mit dem Force Touch zwischen Kilometer und Meilen wählen. Während dem Lauf auf der Apple Watch nach links wischen zeigt Kalorien und Herzschlag an, nach rechts bekommt man Auskunft über Geschwindigkeit, Distanz und Dauer. Auch der Blutdruck kann mit der Apple Watch aufgezeichnet werden und an die Health App weitergegeben werden.

Apps wie „Aktivität“ und „Workout“ haben eine Reihe an Optionen und Funktionen, um in Form zu bleiben bzw. sein Fitness-Ziel zu erreichen. Sinnvoll ist hier, wie bei jeder Diät, die Tagesziele nicht zu hoch zu stecken, sonst kann schnell Frustration aufkommen.

Aber auch im Alter kann die Apple Watch sinnvoll sein, so beinhaltet sie z.B. die Apple HealthKit-Technologie, die automatisch die Höreinstellungen des Hörgeräts auf die Umgebung, z.B. Bar und Restaurant anpasst.

Da es sicher nun jeden von Euch der Fitnesswahn gepackt hat, wollen wir euch die besten Fitness-Apps für den Mann vorstellen und auch die perfekten Frauen-Fitness-Apps folgen!

Fitness-Apps für den Mann

Unterstützung für den „Fitness-Coach Apple Watch“ sind passende Apps. Wer Übungen regelmäßig und richtig ausführt trainiert genauso effizient wie ein professioneller Personal Trainer – also los geht’s:

Runtastic ist mittlerweile bekannt und beliebt bei Ausdauersportlern. Die App misst während dem Lauf die Zeit Distanz, Kalorienverbrauch, Geschwindigkeit und Höhenmeter – dies funktioniert dank GPS-Daten und Satelliten Die Basis-App ist kostenlos, während die Pro Variante 4,99 Euro kostet und einige Zusatzfeatures beinhaltet, z.B. die Live Cheering Funktion mit der Freunde Aktivitäten verfolgen und anfeuern können.

Weitere App die Ausdauersportarten wie Joggen, Bike und Skate aufzeichnet, ist Endomdo Sport Tracker. Nach jedem zurückgelegten Kilometer gibt es eine akustische Motivation und man wird ans Trinken erinnert. Zudem werden die Ziele und Erfolge in einer übersichtlichen Statistikanzeige aufgezeigt.

Die App You Are Your Own Gym zählt zu den besten Anwendungen für sein eigenes Körpergewicht-Training.  Hier trainiert man – wie der Name schon sagt – mit seinem eigenen Körpergewicht, ohne Gewichte und Hanteln. Vorteil dieser Trainingsmethode ist, dass man es sehr gut in den Alltag integrieren kann und dabei auch Alltagsgegenstände – Wasserflasche, Buch, Tisch, Türrahmen – benutzen kann. In der App werden einzelne Übungen vorgestellt und man kann sein individuelles Fitnessprogramm erstellen. Wer gern den bequemen Weg nimmt, der kann auf ein vorgefertigtes Zehn-Wochen-Programm zurückgreifen. Die Übungen sind in unterschiedliche Muskelgruppen sortiert und man behält so gut und schnell den Überblick. Insgesamt finden sich in der 2,29 Euro teuren App rund 500 Übungen. Alternativ kann man sich die kostenfreie App Sworkit downloaden, die Ähnliches anbietet.

Wer sich konkret auf gewisse Körperbereiche konzentrieren will, ist mit folgenden Apps gut aufgehoben: Runtastic PushUps PRO ist der perfekte Fitness-Coach für Arme und Brust und bietet ein anstrengendes und effektives Liegestütz-Programm. Expertenwissen unterstützt die Trainingsabstimmung und gibt vor wie viele Liegestützten und Sätze absolviert werden. Tja, und wer denkt, dass es nach dem ersten Satz reicht, hat sich getäuscht! Die App erkennt die Liegestütze über die Kamera – das ist mal Motivation! Vorteil davon ist, dass man dann automatisch die Übungen richtig und vollständig ausführt. Zum Probieren ist die App kostenfrei mit 20 Liegestützen pro Einheit. Die komplette Version liegt bei 1,99 Euro.

Nächstes Körperteil ist der Sixpack alias Waschbrettbauch: Die App Six Pack Pro bietet für 0,99 Euro über 400 Bilder und Illustrationen für Übungsbeschreibungen für das optimale Six-Pack-Training.

FitnessBuilder besticht im Vergleich zu den beiden vorangegangenen Apps mit Umfang. Unglaubliche 900 Workouts, 7.000 Bilder und Videos versorgen dich mit einem abwechslungsreichen Trainingsprogramm. Mit Timer und Berechnungstabelle kann man sein Training optimieren und auch tracken. Die einzelnen Workouts kann man sich von der App zusammenstellen lassen oder man macht sich selbstständig seinen eigenen. Die App ist zudem kostenlos!

Wenn man im Fitness der klassische Gewichte-Stemmer ist, dann ist die App GymGoal 2 genau richtig für einen. Über 280 Übungen mit Animationen und Instruktionen sowie rund 50 Trainingsprogramme mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sorgen für das perfekte Training Die App kostet 3,59 Euro.

Anstatt immer für das Training Geld zu bezahlen, hat die App GymPact eine gute Alternative: Der Anwender kann beim Sport Geld verdienen! Das Prinzip ist simple: man meldet sich an, legt Trainingspensum und Wetteinsatz fest und die App überprüft das Durchhaltevermögen. Mit GPS ins Fitnessstudio einchecken oder Joggen, Rad und Walken mit RunKeeper überprüfen. Wenn man durchhält, erhöht man seine Gewinnchancen; verliert man allerdings geht der Wetteinsatz an Mitstreiter! Die App ist kostenlos und hochmotivierend 😉

Der Name ist Programm bei der App Alles-in-einem-Fitness mit 1.200 Übungen. Neben Fitness-Übungen warten auf die Muskelmänner auch Yoga Einheiten! 100 vordefinierte Trainings-Programme sind in der App, aber man kann sich sein individuelles Training auch selbst zusammenstellen. Zudem kann man den Umfang einzelner Körperteile festhalten, Bilder speichern, vergleichen und Erfolge messen. Eine Lebensmitteldatenbank in der App, Kalorienzähler und Body-Mass-Index-Rechner sowie Vitaminrechner bietet den perfekten Ernährungsleitfaden bei dem dank vorgegebenen Rezepten nichts mehr schiefgehen kann. Kostenpunkt des Rundum-Fitness-Tools liegt bei 4,49 Euro.

Die App RückenDoc ist für PC-Sitzer zu empfehlen und konzentriert sich auf die Stärkung der Rückenmuskulatur und Wirbelsäule. Die speziellen Übungen dienen der Prävention von Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfall. Insgesamt sind in der App rund 30Übungen mit Erklärung, Video und Bild. Für Nutzer mit einem stressigen Alltag gibt es zudem ein spezielles Programm, das weniger Zeit beansprucht. Der mobile Rücken-Trainer kostet 8,99 Euro; es gibt aber auch eine kostenlose Lite-Version mit geringerem Umfang.

So in diesem Sinne: Im Winter macht man sich fit für den Sommer! Viel Erfolg mit den passenden Apps und ran an den Speck! 😉

Die passenden Fitness-Apps für die Frau erscheinen am Samstag, 14.11. auf unserem Blog…

💡Wer sind wir? Clappifieds.de ist ein Kleinanzeigenportal für Apple Produkte, die in Ihrem Blog aktuelle Themen rund um Apple und ihre Produkte präsentieren. Wir möchten unsere Nutzer ausreichend informieren, um sie beim kostenlosen Verkaufen bzw. Kaufen von Apple Produkte auf unserem Kleinanzeigenportal bestmöglich unterstützen zu können und ein transparentes Verfahren anbieten.

Ähnliche Beiträge