• Mittwoch , 20 September 2017

Geheimnis des „wasserdichten“ iPhone 6s gelüftet

Die Sensationsmeldung der letzten Tage war, dass das neue iPhone 6s wasserdicht ist – belegt aus einigen YouTube-Videos: Apple wurde dabei erfinderisch und hat eine Dichtung um das komplette Display in das Gehäuse eingelassen, um das Eindringen des Wassers für einen gewissen Zeitraum zu stoppen.

Im Inneren des iPhone 6s gab es ebenfalls Anpassungen, so hat Apple auch alle wichtigen Anschlüsse mit einer neuen Dichtung versehen. Wir würden sagen, dass dies gute Vorarbeit ist, das nächste iPhone offiziell als wasserdicht zu bewerben. Im Vorfeld kann jetzt analysiert werden, wie viele Geräte mit Wasserschaden eingeschickt werden.

Beitragsbild- und Videoquelle: YouTube Kanal iFixYouri

Bevor Ihr nun alle zukünftig mit Eurem iPhone 6s planschen, duschen oder auf Tauchgang geht – Vorsicht, es gibt noch an einigen Stellen Wasserlecks, also besser nicht nachmachen!

Undichte Stellen am iPhone 6s

iFixyouri ist auf Spurensuche gegangen und hat an folgenden Stellen am iPhone Stellen gefunden die nicht wasserdicht sind. Neben den Anschlüssen – Lightning und Kopfhörer – sind das der Hörer- und Freisprech-Lautsprecher und die Kamera. Ob dies zu langfristigen Schäden führen kann, ist aktuell unklar.

Daniel von techstage stellt die Vermutung an, dass das iPhone im Clip nur überlebt, weil es eine Nanopartikel-Beschichtung enthalte, dies ist mittlerweile bei fast allen gängigen Smartphone-Herstellern üblich. Die Nanopartikel-Beschichtung ist wasserabweisend, allerdings opfert sich die schützende Beschichtung quasi selbst und wird im Wasser, vor allem bei Bewegung, abgetragen.

Da Apple das aktuelle iPhone noch nicht als wasserdicht bewirbt, darf man gespannt sein, was die neusten Ergebnisse für Auswirkungen auf Support, Kundenzufriedenheit und das neue iPhone 7 nächstes Frühjahr haben…

Beitragsbild: Quelle: Pixabay, DariusZSankowski, Lizenz CC0 Public Domain

Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar

  1. Delphin rettet iPhone 6s aus dem Ozean
    3. Oktober 2015 at 14:13 Antworten

    […] Geheimnis des „wasserdichten“ iPhone 6s gelüftet […]