• Sonntag , 28 Mai 2017

Google macht den Browser nun überflüssig – mithilfe von künstlicher Intelligenz

 

Gestern hat auf der gestrigen Google I/O zwei neue Apps präsentiert – Duo und Allo. Damit greift Google nicht nur Skype, Apples FaceTime sondern auch Messenger Apps wie WhatsApp und Facebook Messenger an.

google

 

Man konnte bereits diversen Mitteilungen entnehmen, dass Google verstärkt in künstliche Intelligenz investieren möchte – Allo ist eines der ersten Produkte das auf AI (Artificial Intelligence) zurückgreift. Die App ist an den Google Assistant gekoppelt und erlaubt sozusagen automatische und vorgeschriebene Antworten, welche auf Basis von dem Geschriebenen oder sogar Bildern, vorgeschlagen werden. Somit werden Konversationen automatisiert.

Aber nicht genug: Um nach dem passenden Restaurant oder einem Bild zu suchen, muss man nicht mehr die App verlassen, im Browser danach suchen und dann wieder in die App kopieren, sondern kann dies nun bequem aus der App heraus machen!

Wie wir alle sicherlich zu gut wissen, verbringen wir inzwischen bis zu 60 Minuten in Messenger Apps wie WhatsApp pro Tag! Das möchte sich Google nun zu Nutze machen und den Nutzer in der App Allo noch länger verweilen lassen!

 

Werden die Messenger Apps den altbekannten Browser ersetzen?

Es geht definitiv in diese Richtung, zumindest mobil. Eine App, in der wir kommunizieren, das Taxi rufen, nach dem Weg suchen, Zahlungen vornehmen und den Tisch fürs Abendessen reservieren und das Wichtigste: aus der App heraus googlen!

Google mal wieder ein sehr interessantes Projekt vorgestellt, Facebook und Whatsapp werden das sicherlich nicht so stehen lassen und wir wissen auch das Google schon mehrere Versuche unternommen hat um die Marktführer anzugreifen, aber jedes Mal gescheitert ist.

Wird es diesmal anders aussehen? Wir sind gespannt, die App soll neben Duo ab dem Sommer für iOS und Android verfügbar sein.

 

Ähnliche Beiträge