• Sonntag , 28 Mai 2017

Kein Camping vor den Apple Stores!

Die Vorfreude war riesig! Und alle die die letzten Jahre den Verkaufsstart des neuen iPhones verfolgt haben, wussten dass es eingefleischte Fans und Liebhaber des neuen iPhones mit Camping-Aktionen von sich reden machten. Eine Woche vor Verkaufsstart, wurden Zelte vor den Apple-Stores in Deutschland aufgestellt und die Apple-Jünger standen Schlange um als Erste das neue iPhone in der Hand zu halten.

In Deutschland war Helge die letzten Jahre immer der Erste und schlug sein Lager bereits eine Woche vor Verkaufsstart auf. Doch nicht 2016. Am 8.9. kam die fast schon schockierende Nachricht, dass die Geräte nur nach Vorbestellung verkauft werden.

Ausschweifende Partynächte vor dem Store, neue Freundschaften und eine lustige Camper-Woche wird es dieses Jahr also nicht geben.

Mit diesem unfassbar klugen Schachzug möchte Apple Händler aus Nachbarländern abhalten, große Stückzahlen zu kaufen und diese wieder für mehr Geld in den Heimatländern zu verkaufen. Wir spüren ein Hauch von Unternehmensberatern im Hause Apple, die wohl eine Lücke gefunden haben wie man die eigene Marge noch optimieren kann.

Wir finden es zu Schade, die Vorfreude war groß und Apple hätte seinen Fans dieses Erlebnis gönnen sollen.

Schade, schade, schade…

Ähnliche Beiträge