• Sonntag , 30 April 2017

Laptop-Vergleich: Wieso das MacBook die bessere Wahl ist!

Wer sich aktuell mit dem Kauf eines neuen Laptops beschäftigt, ist bei uns richtig – wir bringen Licht ins Dunkle.

Ein Laptop-Vergleich US-amerikanischer Warentester kam zu der Erkenntnis, dass MacBooks Windows-Notebooks im Bereich Zuverlässigkeit schlagen. Zudem sind Nutzer von tragbaren Computern mit Apple Laptops zufriedener, als Kollegen mit portablen Laptops der Konkurrenz.

Die Apple-Produkte wie MacBook und Co haben einen exzellenten Ruf, sie gelten als robuster und zuverlässiger – aber auch teuer. Dies hat auch eine Studie, die über fünf Jahre Untersuchungen mit fast 60.000 Teilnehmern durchgeführt hat, unterstrichen:

Laut einer Umfrage von Consumer Reports ist Apples MacBook-Lineup die zuverlässigste Laptopserie am Markt. Laut der Befragung haben 20% der Teilnehmer eines „nicht Apple“ Notebooks in den ersten drei Jahren Probleme mit ihrem Gerät, während die MacBook Air und MacBook Pro Besitzer auf eine viel niedrigere Rate kommen.

Im Consumer Report heißt es konkret:

Bei der diesjährigen Umfrage können wir sehen, welche Produktlinien eher zur Reparatur müssen. Apple zeigt dabei gleich zwei Produkte an der Spitze: Das Apple MacBook Air verfügt über eine nur 7-prozentige Ausfallsrate und das MacBook Pro über eine 9-prozentige. Unter den Notebooks, die häufiger kaputtgehen, trägt 42 Prozent das Apple-Logo, allerdings 55 Prozent haben ein Windows-Betriebssystem. Jedoch ist es im Vergleich zu anderen Laptops teurer MacBooks zu reparieren. Daher empfehlen wir den Kauf von Applecare+, d.h. eine erweiterte Garantie.

MacBook-Besitzer haben mit rund 23 Stunden pro Woche eine enorme Laufzeit auf ihren MacBooks, denn durchschnittlich sind Notebooks 20 Stunden in der Woche in Betrieb. Das Apple Notebook ist trotzdem im Gebrauch weniger anfällig als Mitkonkurrenten.

Die MacBook-Besitzer geben eine Zufriedenheit mit ihrem Apple-Notebook in Höhe von 71% an. Windows-Notebook-Besitzer erfreuen sich hier nur einer Zufriedenheit von 38%.

Ein kleiner Auszug aus Vorteilen zum neuen MacBook

  • Retina Display mit extremen Formfaktor
  • Kein Lüfter, komplett geräuschlos
  • Bessere Tastatur und drucksensitives Trackpad
  • Sehr gute Akku-Leistung (bis zu zehn Stunden)
  • Sehr leicht (0,9kg) und sehr transportabel

Preislich beginnen die MacBooks bei 1.449 Euro.

Jedem, der sich aktuell mit der Frage nach einem neuen Laptop beschäftigt, empfehlen wir klar das MacBook: robuster, schneller, zufriedener und vielseitiger. Mit Sicherheit bereut jeder von uns einen anderen Laptopkauf binnen weniger Wochen, wenn die ersten Macken auftreten…wie heißt es so schön, „wer billig kauft, kauft zweimal“.

Quelle: Consumer Reports; Via ZDNet

Beitragsbild: Quelle: Pixabay, Unsplash, Lizenz CC0 Public Domain

Ähnliche Beiträge