• Sonntag , 30 April 2017

Studien zeigen unser Nutzungsverhalten „dank“ Apple Watch

Apple Watch: Termine koordinieren, Nachrichten beantworten, Trainingserinnerung oder oder oder – dank ihr wird es viel einfacher und ein Großteil der Nutzer möchte sie nicht mehr missen.

Zwei Studien haben nun die Nutzung der Apple Watch unter die Lupe genommen und analysiert, wofür sie genutzt wird. Dabei ist die Auswahl groß, Apple selbst hatte seine Smartwatch als Multi-Talent angepriesen, die in fast allen Lebensbereichen Hilfe leisten kann.

Fortune belegt, dass die Apple Watch in erster Linie als Uhr dient mit rund 30-40 Interaktionen/Tag bei einer Dauer von durchschnittlich 3,8 sec. Zieht man dann noch die Ergebnisse der beiden Marktforschungsunternehmen Wristly und der Stockholmer Universität dazu, wird es spannend. Die Forschungsmethode der beiden Studien ist unterschiedlich: Wristly hat 2.400 Apple Watch-Nutzer befragt und die Universität von Stockholm hat 12 Apple Watches an die Teilnehmer übergeben und die Nutzung 34 Tage lang mit Videokameras verfolgt. Ergebnis ist, dass neben der Uhrenfunktion auch Benachrichtigungen häufig zur Interaktion, außerdem wird häufig das Wetter gecheckt. Apps von Drittanbietern finden bislang kaum Beachtung, ebenfalls das Lesen von E-Mails oder die Wegbeschreibung mit Karten-Apps. Somit bleibt die Apple Watch in unserem Dasein erstmal eine klassische Uhr, die einen – wenn gewünscht – mit wichtigen und kurzen Infos versorgt.

💡Auf unserem Kleinanzeigenportal Clappifieds.de gibt es eine Vielzahl von Apple-Produkten, die von Händlern in deiner Umgebung zum Verkauf angeboten werden – egal ob neu oder gebraucht, ob iPhone oder iPod, Mac oder MacBook bis hin zum Zubehör.

Ähnliche Beiträge