• Sonntag , 24 September 2017

Warum Apple keine „Entfernung“ des Kopfhöreranschlusses ankündigt

Seit den ersten Gerüchten über das Thema erfährt Apple üble Shitstorms der Nutzer- und Internetcommunity. Das Gerücht, dass Apple wirklich den Kopfhöreranschluss des iPhones abschaffen möchte, passte vielen überhaupt nicht. Schnell entwickelte sich eine große Welle der Empörung, was Apple sich denn dabei denke. Was sollen denn jetzt alle mit ihren Kabelkopfhörern machen? Sollen die teuren Beats oder Earpods jetzt weggeschmissen werden, nur weil das iPhone keinen Anschluss mehr dafür bietet? Sowas kann Apple doch nicht durchziehen, das wäre doch fast DAS ENDE DER KOPFHÖRERTECHNOLOGIE!

Apple kann es durchziehen, und wird dies höchstwahrscheinlich auch tun. Und es wäre nicht das Ende einer jahrelang genutzten Kopfhörertechnologie, ganz im Gegenteil. Genau wie die CD die Diskette abgelöst hat, das Abspielen einer einzelnen MP3 den CD-Spieler überflüssig machte oder Apple mit dem iTunes-Store und nun auch Apple Music die Art und Weise geändert hat, wie wir Musik hören – Apple steht mal wieder einem großen Schritt bevor. Ein Schritt, der die Art wie wir Musik konsumieren neu definieren wird.

Apple wird bei einer Ankündigung den Fokus nicht auf die Entfernung des Kopfhöreranschlusses legen. Diese Stellungnahme würde keineswegs für ein Unternehmen gerecht werden, dass sich durch seine Entwicklungen der letzten Jahrzehnte ohnehin zum innovativsten und wegweisendsten Unternehmen der Welt etabliert hat. Falls Apple dieses Thema ansprechen und Veränderungen aufweisen wird, wird Apple anstatt eines Endes einen Neuanfang ankündigen. Der mutige sowie vorausschauende Anfang einer Ära, die den Musikkonsum über kabellose Kopfhörer auf eine neue Ebene bringt.

Viele Smartphone-Nutzer können diese Vision noch nicht greifen. Ganz einfach, weil sie festgefahren in ihren Routinen und Gewohnheiten sind. Sie denken, dass die von ihnen tagtäglich genutzten Technologien das Ultimo darstellen, weil eine zukunftsorientierte Denkweise im gegenwärtigen Alltag kaum vorhanden ist. Ganz anders als bei Apple, das wie bereits angedeutet als ein stark visionäres Unternehmen gilt und jeden Tag an Ideen tüftelt, welche die Benutzererfahrung verbessern.

Und genau darum geht es zusammenfassend bei dem Thema von kabellosen Kopfhörern. Apple entfernt keinen Anschluss, weil es ihnen Spaß bringt oder die Konsumenten ärgern möchte. Mit diesem Schritt wagt Apple eine mutige Maßnahme, die trotz allem Unverständnis und aller Kritik absolut notwendig ist, um eine neue technologische Ebene zu erreichen und veraltete Technologien endlich zu verdrängen.

earbuds

Und schließlich, für alle hardcore-Kritiker die sich bis zum Schluss mit aller Kraft gegen diese innovative Veränderung sträuben, geben wir euch eine persönliche Clappifieds-Prognose: in ein paar Jahren werden alle Menschen auf der Straße mit kabellosen Kopfhörern oder smarten Ear Buds Musik und darüber hinaus beliebige Arten von Informationen konsumieren. In wie vielen Jahren genau, können wir nicht vorhersehen, aber diese technologische Veränderung wird kommen und genauso wie sich alle erst an CDs, dann an MP3s, Smartphones, Tablets, Minicomputern und Streaming-Dienste gewöhnt haben, werden sich auch die meisten an Smartphones ohne Kopfhöreranschluss gewöhnen.

Ähnliche Beiträge