• Sonntag , 24 September 2017

Wird es ein iPhone 7 Pro geben?

25842583256_e0e75931c3_b

Quelle: Martin Hajek

Ist es bald soweit? Das iPhone 7 Pro

Neben dem kleinen iPhone SE, iPhone 7 und dem größeren iPhone 7 Plus wird es wohl auch bald ein iPhone Pro geben, sollte denn den Gerüchten Glauben geschenkt werden. Darüber sollen bereits Informationen vorliegen. Außerdem soll das neue Gerät über zwei Kameralinsen verfügen. Somit gibt es schon einmal einen Unterschied zu dem Brudergerät iPhone 7 Plus. Ansonsten wird sich die Ausstattung wohl nicht merklich ändern. Allerdings sind diese Gerüchte über ein Smartphone mit dualer Kamera schon seit längerem im Umlauf. Das neue LG G5 verfügt ebenfalls über eine Dualkamera, mit der per Knopfdruck in den Weitwinkelmodus gewechselt werden kann. Auch ist es möglich, dass die Dualkamera tiefe Informationen oder verschiedene Helligkeitsstufen abbildet.

Gerüchte zum neuen Smartphone machen die Runde

Die Gerüchte um das neue iPhone 7 Pro mit der neuen Dualkamera halten sich hartnäckig. So sollte doch wohl zumindest ein Körnchen Wahrheit darin stecken. Eine klasse Idee, allerdings sei angemerkt, dass es wohl eher unwahrscheinlich bleibt, dass Apple sein herkömmliches und designvollendetes iPhone aufgeben wird, um ein neues Gerät mit vergleichsweise wenig neuen Features zu etablieren. Weiteren Grund zum Zweifeln gibt auch die Tatsache, dass die Gerüchtequelle nicht gerade zuverlässig bei entsprechenden Prognosen abgeschnitten hat. Möglicherweise lassen sich die Gerüchte dadurch erklären, dass Apple zur Zeit durchaus ein neues iPhone 7 Plus sowie Pro zu planen scheint. Das Release soll im Herbst erfolgen. Doch welches der beiden Modelle letztlich präsentiert wird, steht noch in den Sternen.

Die neue duale Kamera 

Das neue Smartphone wird eine Dualkamera bekommen. Im Internet sind einige schematische Zeichnungen zu finden, die eindeutig darauf schließen lassen. Im japanischen Magazin Mac Fan findet sich das Smartphone in der neuen Ausgabe. Hier zeigen sich auf der Rückseite des Gerätes zwei iSight-Kameras. Somit besteht die Möglichkeit, zur gleichen Zeit Videos und Fotos zu erstellen. Außerdem können mit den beiden Kameras ebenfalls gleichzeitig Aufnahmen in Zeitlupe und im Zeitraffer angefertigt werden.

Wie steht es mit dem Format?

Die im Internet aufgetauchten Skizzen sagen auch etwas darüber aus, dass Apple auf einen entsprechenden Klinkenanschluss für Kopfhörer verzichtet. Auf diese Weise kann ein wesentlich dünneres Gerät hergestellt werden. Den Skizzen nach zu urteilen soll das Smartphone jedoch über die gleichen Maße wie das Vorgängermodell verfügen. Demnach wird es eine Dicke von 7,3 mm aufweisen. Letztlich wollte Apple die Dicke des Smartphones wohl standardmäßig auf 6,5 mm reduzieren. Mittlerweile wollen nun auch andere Hersteller auf diesen Klinkenanschluss verzichten und tragen somit dazu bei, dass auch der letzte Analoganschluss wegfällt. Möglicherweise kann so aber eine verbesserte Soundqualität erreicht werden. Auch kommen neue Funktionen hinzu, wenn die Kopfhörer dann über USB-C angeschlossen werden. Apple wird vermutlich im iPhone 7 Pro den Smart Connector einsetzen. Bis zum Herbst 2016 ist allerdings noch Geduld angesagt. Dann wird Apple das neue Smartphone vorstellen.

 

Ähnliche Beiträge