• Montag , 26 Juni 2017

Zukunft der Apple Watch: Wegweiser oder Bedrohung durch Konkurrenz?

Apple Watch: Zukunftschancen

Die Apple Watch soll in fünf Jahren so einen wichtigen Stellenwert haben, wie das iPhone heute, meint der australische Designer Marc Newson in einem Interview gegenüber Australian Financial Review. Nachvollziehen kann dies aktuell kaum einer, da die offiziellen Verkaufszahlen zur Apple Watch nicht veröffentlicht werden und der Erfolg daher kontrovers diskutiert wird. Vermutet werden, auch auf Basis von Studien wie von Canalys, dass rund sieben Millionen Apple Watch Exemplare ausgeliefert wurden. Newson, ein guter Freund des Apple Chief Design Officer Jony Ive, ist der Meinung, dass die Öffentlichkeit – sprich Kunden und Analysten – zu ungeduldig sind. Es wird erwartet, dass die Watch sofort verstanden wird, in den Köpfen der Käufer ankommt und ihr ein bestimmter Wert zugeordnet wird – allerdings muss man hier berücksichtigen, dass die Apple Watch etwas Neues markiert und die Menschen sich darüber erst klarwerden müssen.

Jean-Claude Biver, der Manager des schweizerischen Luxusuhrenhersteller Tag Heuer rechnet mit großen Zukunftschancen der Smartwatch, insbesondere mit Apple. Er geht davon aus, dass Apple in drei Jahren der größte Uhrenhersteller der Welt ist. Grund hierfür ist auch die vor wenigen Wochen gestartete Kooperation mit Hermés, welches die Uhr zu einem Luxusgut gemacht hat.

Erste Schweizer Smartwatch von Tag-Heuer

Um ebenfalls auf den Boom im Uhrenmarkt aufzuspringen hat Tag Heuer am Montag, 09. November, seine eigene Smartwatch vorgestellt – Biver ist sich sicher, dass seine Uhr es mit Apple und der Apple Watch aufnehmen kann. Wörtlich äußert sich Biver gegenüber des Wirtschaftsmagazin Bilanz wie folgt: „Es ist die erste Schweizer Smartwatch, die es technisch gesehen mit Apple aufnehmen kann. Deshalb ist sie auch so wichtig. Und es wird die erste Watch von einer echten Uhrenmarke sein und nicht der eines Telefon- und Computerkonzerns“. Die aus Titan gefertigte Smartwatch ist im Stil einer klassischen Armbanduhr und im ersten Augenblick ist auch kein Unterschied zu erkennen: die Uhr wird erst durch Drücken zu einer Smartwatch. Es wurden eigene Apps entwickelt und der Intel Atom Prozessor eingebaut, zudem ist die Tag-Heuer-Smartwatch nach IP67 wasserdicht. Betriebssystem ist Android Wear. Die 46mm große Uhr hat 4 GB Speicher und ist über WLAN mit der Cloud verbunden. Clevere Idee von Tag Heuer ist, dass die Uhr nach Ablauf der zweijährigen Garantie in eine mechanische Uhr umgetauscht werden kann. Die ab Donnerstag in Europa erhältliche Uhr soll 1.400 Franken kosten.

Wir sind gespannt wie sich die Apple Watch Wettbewerber weiterhin positionieren werden, aus China ist ebenfalls eine neue Smartwatch aufgetaucht (wir berichten bald) die es mit Apple aufnehmen möchte. Jedenfalls hat der Endnutzer die Qual der Wahl. Apples Watch mit iOS vs. den Rest der Welt – also daran ändert sich wieder nichts!

Quelle: Pixabay, charlie 0111,Lizenz CC0 Public Domain

💡Wer sind wir? Clappifieds.de ist ein Kleinanzeigenportal für Apple Produkte, die in Ihrem Blog aktuelle Themen rund um Apple und ihre Produkte präsentieren. Wir möchten unsere Nutzer ausreichend informieren, um sie beim kostenlosen Verkaufen bzw. Kaufen von Apple Produkte auf unserem Kleinanzeigenportal bestmöglich unterstützen zu können und ein transparentes Verfahren anbieten.

Ähnliche Beiträge